Kategorie-Archiv: Mannschaften

Schwäbische U16-Mannschaft: Sieg am 2. Spieltag

Nachdem man sich noch am ersten Spieltag gegen die beiden sehr starken Augsburger Mannschaften (SK Rochade Augsburg und SF Augsburg) geschlagen geben musste, sollte es am zweiten Spieltag anders kommen. In der 3. Runde traf man auf den mittelschwäbischen Mitstreiter aus Krumbach. Von den Aufstellungen her gingen wir leicht favorisiert in die Begegnung. Gleich zu Beginn stand fest, dass Pascal heute nicht spielen musste, sein Gegner wurde kurzfristig krank – 1:0. Marcel konnte frühzeitig einen ganzen Turm gewinnen, brachte sich aber danach selbst in Bedrängnis, nachdem er seinen Gegner zu einem Königsangriff einlud. Aaron spielte bis zu diesem Zeitpunkt sehr souverän, gewann in der Eröffnung einen Bauern und wickelte durch schnelle Abtauschmanöver ins Endspiel ab. Jonathan spielte heute auch sehr ruhig und konzentriert und bestritt ein Schwerfiguren-Mittelspiel. Nach ca. 2 Stunden konnte Aaron den 2. Punkt einfahren, nachdem er technisch perfekt in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickelte. Jonathan unterlief leider in der Folge zwei positionelle Fehler, so dass der Gegner mit seiner Dame in seine Stellung eindringen konnte. Er gab wenig später auf – 2:1. Nun lag es an Marcel, sich aus der schwierigen Angriffssituation zu befreien. Dies gelang im letztendlich auch ohne weitere Verluste, so dass ihm der Mehrturm blieb. Schnell konnte er in einen Gegenangriff übergehen und Matt setzen – 3:1. Damit gab es in der 3. Begegnung den ersten Sieg. Nun steht noch das direkte Duell um Platz 3 gegen den SK Mering aus.

4. Runde am 28.01.17 |

2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SK Krumbach DWZ ELO 3 – 1
1 1 Höhnberg, Aaron 1222 1 Lobermeier, Wolfram 1111 1 – 0
2 3 Weber, Jonathan 825 2 Wagner, Benjamin 841 0 – 1
3 4 King, Marcel 1000 4 Scherrer, Johannes 1 – 0
4 5 King, Pascal 881 6 Graf, Valentin + – –
Schnitt: 982 Schnitt: 976

U16  2016/2017       Hauptgruppe

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 MPkt BPkt
1. SF Augsburg ** 3 4 6 – 0 10,5 – 1,5
2. SK Rochade Augsburg ** 4 3 3 6 – 0 10,0 – 2,0
3. SK Klosterlechfeld 1 0 ** 3 2 – 4 4,0 – 8,0
3. SK Mering ½ 1 ** 2 – 4 4,0 – 8,0
5. SK Krumbach 0 1 1 ** 0 – 8 3,5 – 12,5

Klosterlechfelder Jugendmannschaften erfolgreich

Bei der schwäbischen Schachmeisterschaft der Jugendmannschaften treten Teams einer Alterklasse an 4 Brettern gegeneinander an.

In diesem Jahr hat der Schachklub Klosterlechfeld eine Mannschaft in der Altersklasse unter 12 Jahre und eine Mannschaft in der U16 gemeldet.

Die U12-Mannschaft musste in der Vorrunde gegen Königsbrunn, Memmingen und Kriegshaber spielen. Als Ziel wurde sich ein Platz unter den ersten Beiden gesetzt, um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Zum Auftakt ging es für die Lechfelder gegen den Lokalrivalen aus Königsbrunn. Nach sehenswerten Königsangriffen gewannen Leon Olfert und Julian Dietrich ihre Partien. Ida Winterkamp willigte in besserer Stellung in ein Remisgebot ein, um den Mannschaftssieg vorzeitig zu sichern. Die Niederlage von Lennox Immler war letztlich beim 2,5-1,5 Sieg bedeutungslos. Im zweiten Spiel gegen Kriegshaber ließen die Lechfelder ihren Gegnern keine Chance. Alle vier gewannen zum 4-0 Endstand. In der Schlussrunde musste Klosterlechfeld gegen den vermeintlichen Favoriten aus Memmingen spielen. Leider gelang an keinem Brett die Überraschung und das Spiel wurde mit 0-4 verloren.

Trotz der Niederlage aber, konnten sich die Lechfelder den 2. Platz sichern und sind somit weiter im Wettbewerb.

Die U16-Mannschaft musste in den ersten beiden Runden gegen die nominell besseren Mannschaften von Rochade Augsburg und Schachfreunde Augsburg antreten. Beide Spiele wurden mit 0-4 bzw. 1-3 verloren. Immerhin gelang Pascal King gegen die Schachfreunde ein Achtungserfolg und er gewann seine Partie.

U20-Mannschaft sensationell 2. Platz in der Landesliga Süd

Der letzte Spieltag und damit die letzten beiden Runden standen in der Landesliga Südbayern der U20-Mannschaft auf dem Programm. Leider mussten wir erneut (letzter Spieltag) mit drei statt vier Spielern antreten, nachdem Florian Kaspar leider ausfiel. So kam es, dass man sich in Runde 1 gegen München Süd-Ost II mit 1:3 geschlagen geben musste. Damit mussten wir die erste Saisonniederlage hinnehmen. Joshua verlor an Brett 3, Georg konnte seine Partie gewinnen und Jonathan konnte seine vorteilhafte Stellung nicht verwerten. Am Nachmittag spielte man zum Abschluss gegen den SC Forstenried, den heutigen Ausrichter. Hier war klar, dass ein Unentschieden reichen würde, um den 2. Platz zu halten, nachdem Tarrasch München und SK Freising (Platz 3 und Platz 1) im direkten Duell gegeneinander spielten. So kam es dann auch. Joshua und Georg fuhren die beiden wichtigen Punkte ein, Jonathan hatte natürlich mit seiner Gegnerin (DWZ: 2150) schon von Anfang an ein schwereres Los, spielte aber gewohnt angriffslustig und hatte sogar Chancen. Leider musste er sich der Routine und Klasse am Ende geschlagen geben. Somit beenden wir eine überaus erfolgreiche Saison mit einem hervorragenden 2. Platz. Dies übertraf natürlich unsere Erwartungen in allem Maße. Wenn man zudem bedenkt, dass wir zwei Spieltage nur mit drei Spielern angetreten sind, ist das Ergebnis noch viel höher zu bewerten. Außerdem konnten wir insgesamt 19 Brettpunkte erzielen, was Ligaspitze war. Auch der Titelgewinner musste nur eine Niederlage hinnehmen… Genau!! Gegen den SK Klosterlechfeld und zwar mit 0,5:3,5!!! Wir freuen uns bereits jetzt auf ein weiteres Jahr in der Landesliga-Süd!!!

6. Runde am 15.02.14

2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SK München Südost II DWZ ELO 1 – 3
1 1 Kölbl, Jonathan 1772 1875 1 Franz, Sebastian 1728 1971 0 – 1
2 2 Müller, Georg 1864 1830 3 Xu, David 1524 1 – 0
3 4 Nebel, Joshua 1338 8 Komarov, Jan 1500 1585 0 – 1
4 10 Voigt, Tobias 1233 – – +
Schnitt: 1658 1852 Schnitt: 1496 1778

7. Runde am 15.02.14

2 TSV Forstenried DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 2 – 2
1 1 Imnadze, Nato 2152 2100 1 Kölbl, Jonathan 1772 1875 1 – 0
2 2 Weber, Tobias 1395 2 Müller, Georg 1864 1830 0 – 1
3 5 Leidreiter, Daniel 1064 4 Nebel, Joshua 1338 0 – 1
4 6 Dittrich, Ludwig 1046 + – –
Schnitt: 1414 2100 Schnitt: 1658 1852

Alle Ergebnisse:

6. Runde am 15.02.14 |
1 PSV Memmingen TSV Forstenried 3 – 1
2 SK Klosterlechfeld SK München Südost II 1 – 3
3 SC Tarrasch München SC Ortenburg + – –
4 SC Unterhaching SK Freising 1 – 3
7. Runde am 15.02.14 |
1 SK München Südost II PSV Memmingen 2 – 2
2 TSV Forstenried SK Klosterlechfeld 2 – 2
3 SC Ortenburg SC Unterhaching – – +
4 SK Freising SC Tarrasch München 1½ – 2½

Tabelle:

U20 Landesliga Süd  2013/2014

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Tarrasch München ** ½ 3 2 4 11 – 3 18,0 – 10,0
2. SK Klosterlechfeld ** 2 1 2 4 4 10 – 4 19,0 – 9,0
3. SK Freising 2 ** 3 2 3 4 10 – 4 18,0 – 10,0
4. SK München Südost II ½ 3 1 ** 2 2 4 4 8 – 6 16,5 – 11,5
5. TSV Forstenried 1 2 2 2 ** 1 2 4 6 – 8 14,0 – 14,0
6. PSV Memmingen 2 0 2 3 ** 1 4 6 – 8 13,5 – 14,5
7. SC Unterhaching 1 0 2 3 ** 4 5 – 9 13,0 – 15,0
8. SC Ortenburg 0 0 0 0 0 0 0 ** 0 – 14 0,0 – 28,0

Klosterlechfelder Jugend erneut erfolgreich

Am 16.02. wurde zum ersten Mal die Mittelschwäbische Schnellschach-mannschaftsmeisterschaft der Jugend unter 20 Jahren in Landsberg ausgetragen. Vier Mannschaften nahmen an dem neuen Projekt von Mittelschwaben teil. Neben unserer Mannschaft kamen noch Buchloe, Königsbrunn und Mindelheim. Voraussetzung in der Aufstellung war, dass die Spieler U20 sind und mindestens ein Spieler U16 aufgestellt wird. Wir spielten in folgender Besetzung: Georg Müller, Joshua Nebel, Florian Kaspar und Maxim Dauenhauer. Es wurde mit 20-Minuten Bedenkzeit gespielt und im Modus „Jeder-gegen-jeden“ mit Hin- und Rückrunde. Unsere Mannschaft spielte ein sehr starkes Turnier und wurde von Beginn an seiner Favoritenrolle gerecht. In der Hinrunde besiegte man Königsbrunn und Buchloe jeweils mit 4:0 und spielte gegen Mindelheim 2:2. In der Rückrunde gab man gegen Königsbrunn einen Brettpunkt ab (3:1). Gegen Mindelheim war es erneut sehr hart umkämpft. Wir führten bereits 2:1, als Joshua mindestens eine Remisstellung erreichen konnte. In Zeitnot drehte die Stellung im Sekundentakt, und als es dann endlich soweit war, dass er das Remis sicher herbeiführen konnte, unterlief ihm der letzte grobe Fehlzug und er verlor. Also gab es auch in der Rückrunde wieder ein Unentschieden gegen Mindelheim, wodurch wir unseren stärksten Verfolger auf Distanz halten konnten (Mindelheim spielte in der Hinrunde bereits zusätzlich zwei Mal Unentschieden). Die letzte Runde gewannen wir wieder locker mit 4:0 gegen Buchloe. Somit erreichten wir einen ungefährdeten Gesamtsieg und können uns mit dem Titel „Erster Mittelschwäbischer Jugendschnellschachmannschaftsmeister“ küren. Wir hoffen, dass diese Meisterschaft auch in den Folgejahren Anklang findet.

U20-Mannschaft weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Wochenende kam es zur nächsten Doppelrunde in der U20-Landesliga Süd. Als Tabellenführer konnten wir ohne Druck unsere nächsten Partien bestreiten und weiter überraschend für Furore sorgen. Nachdem der SC Ortenburg am 2. Spieltag nicht angetreten war, wurde das Team aus der Liga genommen. Damit steht automatisch der erste Absteiger fest. Die anderen Begegnungen werden infolgedessen mit 4:0 gewertet. Wir hatten damit an diesem Tag die erste Runde spielfrei. Am Nachmittag fuhren wir dann nach München (Spiellokal Tarrasch München), um unsere zweite Begegnung auszuspielen. Unser Gegner war der Zweitplatzierte aus Freising. Leider konnten wir den Wettkampf nur mit drei Spielern (Jonathan, Georg und Joshua) bestreiten, nachdem unser Stammspieler Flo ausfiel und kein Ersatz mobilisiert werden konnte. Die Vorzeichen standen also nicht unbedingt gut, dass wir unsere Tabellenführung gegen unseren stärksten Verfolger halten konnten. Es sollte aber wieder die nächste kleine Sensation geben. Jonathan bestätigte seine überragende Form in der Landesliga und gewann sehr schnell und sehr überzeugend. Joshua erspielte sich gegen seinen DWZ-stärkeren Gegner auch eine gute Position, aus der er „nur“ einen Bauerngewinn erzielen konnte. Das entstandene Turmendspiel war sehr schwer zu spielen und endete letztendlich Remis. Georg stand nicht immer gut, vor allem meistens eher unter Druck. Er fand allerdings immer eine adäquate Verteidigungsstrategie. Am Ende willigte er im Sinne des Mannschaftsergebnisses in das Remis ein. Somit konnten wir in Unterzahl ein Unentschieden erzielen und den SK Freising weiter auf Distanz halten. Wir bleiben daher nach fünf gespielten Runden weiterhin Tabellenführer der Landesliga Süd und können nun tatsächlich am letzten Spieltag (Doppelrunde am 15.02.2014) aus eigener Kraft die Liga gewinnen. Bei dem anfangs erklärten Ziel und dem Niveau der Gegner ist der bisherige Erfolg bereits jetzt eine große Überraschung!!!

2 SK Freising DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 2 – 2
1 2 Bosse, Lea 1728 1641 1 Kölbl, Jonathan 1772 1875 0 – 1
2 3 Daoud, Marcel 1740 2 Müller, Georg 1864 1830 ½ – ½
3 6 Wachtel, Arthur 1658 4 Nebel, Joshua 1338 ½ – ½
4 10 Oelmaier, Manuel 1148 + – –
Schnitt: 1568 1641 Schnitt: 1658 1852
4. Runde am 25.01.14 |
1 PSV Memmingen SK Freising 1½ – 2½
2 SK Klosterlechfeld SC Ortenburg + – –
3 TSV Forstenried SC Tarrasch München 1 – 3
4 SK München Südost II SC Unterhaching 4 – 0
5. Runde am 25.01.14 |
1 SC Ortenburg PSV Memmingen – – +
2 SK Freising SK Klosterlechfeld 2 – 2
3 SC Tarrasch München SK München Südost II 3½ – ½
4 SC Unterhaching TSV Forstenried 2 – 2

U20 Landesliga Süd     2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld ** 2 4 4 9 – 1 16,0 – 4,0
2. SK Freising 2 ** 3 2 3 8 – 2 12,5 – 7,5
3. SC Tarrasch München ½ ** 3 2 7 – 3 11,5 – 8,5
4. SK München Südost II 1 ½ ** 2 4 4 5 – 5 11,5 – 8,5
5. TSV Forstenried 2 1 2 ** 2 4 5 – 5 11,0 – 9,0
6. PSV Memmingen 0 2 ** 1 4 3 – 7 8,5 – 11,5
7. SC Unterhaching 0 2 3 ** 3 – 7 8,0 – 12,0
8. SC Ortenburg 0 1 0 0 0 ** 0 – 10 1,0 – 19,0

Klosterlechfeld in der U-20 Landesliga Süd weiter auf Erfolgskurs!

Sensationeller Auftritt der U20

Am 30.11.2013 kam es für unsere U20-Mannschaft zur ersten Doppelrunde in der Landesliga Süd. Der Spieltag wurde vor heimischer Kulisse in Klosterlechfeld ausgetragen. Heute war ich also nicht nur Mannschaftsführer, sondern gleichzeitig Turnierleiter eines großen Wettkampftages, natürlich tatkräftig unterstützt von meiner Frau Christiane. Als Gastmannschaften durften wir neben Memmingen, auch unsere beiden Gegner Tarrasch München und SC Unterhaching begrüßen.
Am Vormittag spielten wir (wieder in Bestbesetzung!!!) gegen Tarrasch München. Die DWZ-Zahlen versprachen einen völlig offenen Wettkampf. Jonathan konnte an Brett 1 den ersten vollen Punkt einfahren, nachdem er ein gutes Angriffsspiel mit einer Bauernlawine im Zentrum aufziehen konnte. Nach und nach konnte er materiellen Vorteil erzielen, bis er dann mit einem prächtigen Abzug die Partie entschied. Georg spielte danach Remis, nachdem die anderen beiden Partien sehr zuversichtlich standen. Flo spielte gegen seinen 300-DWZ-stärkeren Gegner eine großartige Partie und beherrschte das anschließende Turmendspiel hervorragend. Es war nur die logische Konsequenz, dass er sich mit einem Sieg belohnen konnte. Joshua hatte sich ebenfalls eine Gewinnstellung mit zwei verbundenen Freibauern im Turmendspiel erspielt. In der Zeitnotphase brachte er seinen Mannschaftsführer mit komischen Manövern auf dem Brett und unnötigen sehr (sehr, …) langen Denkphasen ins Schwitzen, konnte aber dennoch gewinnen. Somit ging die erste Begegnung sensationell mit 3,5:0,5 zur unseren Gunsten aus.
Am Nachmittag wurde es mit dem SC Unterhaching (Sieg gegen Memmingen am Vormittag) nicht unbedingt leichter. Allerdings konnte erneut unser Spitzenspieler sein komplettes Können im Bereich „Angriffsschach“ unter Beweis stellen und gewann mit einer fantastischen Kombination die Partie. Flo konnte leider nicht an seine gute bisherige Performance anknüpfen und musste sich recht schnell seinem gleichwertigen Gegner geschlagen geben. Georg spielte diesmal wieder eine sehr offene Partie mit beiderseitigen Chancen und Raffinessen. Allerdings hatte er seinen Angriff etwas besser aufgezogen, so dass er im entscheidenden Moment zum tödlichen Schlag ausholen konnte. Damit hing der Ausgang der Begegnung von Joshua ab. Er zeigte in der Landesliga Süd bisher aber eine sehr gute Leistung, so auch heute. Er konnte im Mittelspiel zwei Bauern gewinnen, übersah aber dann leider den klaren Gewinnzug und machte die Partie nochmal spannend. Allerdings konnte er wenig später erneut in ein gewonnenes Turmendspiel abwickeln. Nachdem ihm sein Gegner dann Remis bot, nahm er im Sinne der Mannschaft an, und machte damit den fantastischen zweiten Sieg an diesem Tag perfekt. Damit sind wir nach 3 Runden überraschend noch ohne jeglichen Punktverlust Tabellenführer. Damit sollte das Ziel „Klassenerhalt“ bereits erreicht sein…

Hier die Ergebnisse:

 2. Runde am 30.11.13
2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO SC Tarrasch München DWZ ELO 3½ – ½
1 1 Kölbl, Jonathan 1852 1881 1 Chernilovskyy, Oleksandr 1726 1 – 0
2 2 Müller, Georg 1864 1830 2 Eichler, Alexander 1760 ½ – ½
3 3 Kaspar, Florian 1425 3 Köhler, Max 1725 1 – 0
4 4 Nebel, Joshua 1338 6 Klenk, Sofie 1282 1 – 0
Schnitt: 1619 1855 Schnitt: 1623
2. Runde am 30.11.13 |
1 PSV Memmingen SC Unterhaching 1 – 3
2 SK Klosterlechfeld SC Tarrasch München 3½ – ½
3 SC Ortenburg TSV Forstenried – – +
4 SK Freising SK München Südost II 3 – 1
 3. Runde am 30.11.13
2 SC Unterhaching DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 1½ – 2½
1 1 Czap, Cedric 1613 1652 1 Kölbl, Jonathan 1852 1881 0 – 1
2 2 Demir, Ali 1591 1484 2 Müller, Georg 1864 1830 0 – 1
3 3 Kessler, Jan 1455 3 Kaspar, Florian 1425 1 – 0
4 4 Kerkhoff, Jan 1382 4 Nebel, Joshua 1338 ½ – ½
Schnitt: 1510 1568 Schnitt: 1619 1855
3. Runde am 30.11.13 |
1 SC Tarrasch München PSV Memmingen 2 – 2
2 SC Unterhaching SK Klosterlechfeld 1½ – 2½
3 SK München Südost II SC Ortenburg + – –
4 TSV Forstenried SK Freising 2 – 2

Tabelle:

U20 Landesliga Süd  2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld ** 4 6 – 0 10,0 – 2,0
2. SK Freising ** 2 3 3 5 – 1 8,0 – 4,0
3. TSV Forstenried 2 ** 2 4 4 – 2 8,0 – 4,0
4. SK München Südost II 1 2 ** 4 3 – 3 7,0 – 5,0
5. SC Tarrasch München ½ ** 2 3 – 3 5,0 – 7,0
6. SC Unterhaching ** 3 2 – 4 6,0 – 6,0
7. PSV Memmingen 0 2 1 ** 1 – 5 3,0 – 9,0
8. SC Ortenburg 1 0 0 ** 0 – 6 1,0 – 11,0

Sieg zum Auftakt in der Landesliga Süd U20

Unsere Jugend-Mannschaft der U20 konnte in der letzten Spielzeit in der Bayernliga (höchste deutsche Jugendliga!) sensationell den Klassenerhalt feiern. Nachdem aber Alex Billing, Manu Milling und Ines Kölbl altersbedingt nicht mehr in der U20 eingesetzt werden konnten, traten wir freiwillig den Rückzug in die Landesliga Süd an. Der entscheidende Unterschied ist hier, dass nur an 4 Brettern und nicht an 6 Brettern gespielt wird. Das Ziel für die neue Liga sollte aufgrund der Mannschaftszusammensetzungen der Klassenerhalt sein.
Zum Auftakt in die neue Spielserie konnten wir gleich in Bestbesetzung (Jonathan Kölbl, Georg Müller, Florian Kaspar und Joshua Nebel) antreten. Der erste Gegner war gleich der einzige schwäbische Vertreter auf dieser Ebene: PSV Memmingen. Aus Sicht der Spielstärken ging Memmingen als leichter Favorit in die Begegnung. Allerdings konnten wir an diesem Tag beachtenswert unter Beweis stellen, dass wir nach wie vor die beste U20-Mannschaft in ganz Schwaben stellen. An Brett 1 konnte bereits nach 2 Stunden Jonathan den favorisierten Max Hess bezwingen. Jona konnte schnell einen Königsangriff aufziehen, den Max nicht ganz richtig verteidigte. Nachdem es zeitweise so aussah, als könnte sich Max befreien, konnte Jona mit einer netten Ablenkung die Partie gewinnen. Gleich danach gewannen auch Brett 3 und 4. Florian spielte sehr konzentriert und dachte sehr viel nach. Das kam ihm, aber nicht seinem Gegner zu Gute. Erst gewann er eine Figur und dann die Partie. Joshua konnte eine sehr gute Stellung erreichen. Als er aber nicht schnell genug sah, wie er gewinnen kann, spielte er ein Opfer. Der Gegner hätte das Opfer wiederlegen können, tat das aber nicht. Damit konnte Joshua in eine gewonnene Stellung abwickeln. Georg kämpfte auch nach 3:0 weiter, trotz mehrerer Remisangebote des Gegners. Er hatte früh einen Bauern gewonnen, doch die Stellung gab wenige Spielmöglichkeiten her. Sein Gegner verteidigte sich aber zu passiv, so dass Georg in die Stellung einbrechen konnte und das sensationelle Ergebnis von 4:0 perfekt machen konnte. Damit sind wir sogar aktuell alleiniger Tabellenführer der Landesliga Süd. Der nächste Spieltag (Doppelrunde) findet in Klosterlechfeld am 30.11.2013 statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!!!

 

1. Runde am 16.11.13 |
1 PSV Memmingen DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 0 – 4
1 1 Hess, Max 1957 2003 1 Kölbl, Jonathan 1852 1881 0 – 1
2 2 Weiss, Reinhold 1736 1851 2 Müller, Georg 1864 1830 0 – 1
3 3 Göttl, Michael 1585 3 Kaspar, Florian 1425 0 – 1
4 6 Amoroso, Tiago 1187 4 Nebel, Joshua 1338 0 – 1
Schnitt: 1616 1927 Schnitt: 1619 1855

Alle Ergebnisse:

1. Runde am 16.11.13 |
1 PSV Memmingen SK Klosterlechfeld 0 – 4
2 SC Ortenburg SK Freising 1 – 3
3 TSV Forstenried SK München Südost II 2 – 2
4 SC Unterhaching SC Tarrasch München 1½ – 2½

Tabelle:

U20 Landesliga Süd  2013/2014

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld ** 4 2 – 0 4,0 – 0,0
2. SK Freising ** 3 2 – 0 3,0 – 1,0
3. SC Tarrasch München ** 2 – 0 2,5 – 1,5
4. TSV Forstenried ** 2 1 – 1 2,0 – 2,0
4. SK München Südost II 2 ** 1 – 1 2,0 – 2,0
6. SC Unterhaching ** 0 – 2 1,5 – 2,5
7. SC Ortenburg 1 ** 0 – 2 1,0 – 3,0

Guter Auftritt der U12-MM in Bayern

Am 16.03.2013 fand die erste Vorgruppenphase der Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft in Klosterlechfeld statt. Dieses Turnier diente vor allem zum Sammeln von Spielpraxis und Turniererfahrung. Außerdem konnten unsere jungen Spieler auf neue Gegner aus anderen Bezirken treffen. Nachdem leider die Sportfreunde Windach aus personellem Mangel ihre Mannschaft zurückziehen mussten, übernahmen wir die Ausrichtung. Neben unseren Kindern David Haas, Pascal und Marcel King und Jonathan Weber kamen die favorisierten Mannschaften aus Buchloe und Gräfelfing. Im ersten Wettkampf gegen Buchloe lieferten wir uns eine engagierte Begegnung. Jonathan spielte eine schöne Partie und gewann mit einem erfolgreichen Königsangriff. Leider mussten Marcel und David ihre Partien aufgeben, nachdem ihnen vorher kleinere Fehler unterliefen. Pascal lieferte sich einen heißen Kampf mit Leon Hacklinger, der in den Osterferien sogar die Bayerische Jugend-EM besuchen wird. Beide Spieler machten hin und wieder Fehler, nutzten aber ihre Chancen nicht. Pascal übersah leider einen Mattangriff und konnte am Schluss der Erfahrung von Leon nichts entgegensetzen. Nach diesem knappen 1:3, kam am Nachmittag das Aufeinandertreffen mit Gräfelfing. Hier waren die Partien leider eindeutiger, so dass Jonathan, Marcel und Pascal früh die Segel streichen mussten. Lediglich David spielte seinen klar stärkeren Gegner mit sehr gutem Spiel an die Wand und holte den Ehrenpunkt. Mit diesem Auftritt konnten wir als Jugendleiter sehr zufrieden sein, da alle Spieler sehr gute Ansätze für zukünftige Turniere zeigten. Gräfelfing und Buchloe wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg in der nächsten Runde.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

1. Runde am 16.03.13 |
1 SK Buchloe DWZ SK Klosterlechfeld DWZ 3 – 1
1 1 Weller, Uli 1451 1 Haas, David 1073 1 – 0
2 2 Hacklinger, Leon 900 3 King, Pascal 1 – 0
3 3 Protschka, Gregor 4 King, Marcel 1 – 0
4 4 Aksuoglu, Tolga 5 Weber, Jonathan 0 – 1
Schnitt: 1175 Schnitt: 1073
3. Runde am 16.03.13
1 SK Klosterlechfeld DWZ SK Gräfelfing DWZ 1 – 3
1 1 Haas, David 1073 1 Yaroshenko, Yaroslav 1216 1 – 0
2 3 King, Pascal 3 Khamenya, Vitalia 1135 0 – 1
3 4 King, Marcel 4 Shvartsman, Julia 952 0 – 1
4 5 Weber, Jonathan 5 Zieringer, Sebastian 933 0 – 1
Schnitt: 1073 Schnitt: 1059

Tabelle:

U12  2012/2013     1. Vorrunde – Gruppe 8

Rang Mannschaft 1 2 3 MPkt BPkt
1. SK Gräfelfing ** 2 3 3 – 1 5,0 – 3,0
1. SK Buchloe 2 ** 3 3 – 1 5,0 – 3,0
3. SK Klosterlechfeld 1 1 ** 0 – 4 2,0 – 6,0

“Spielerischer“ Klassenerhalt in der Bayernliga

Am 02.03. fand der letzte Spieltag der Bayernliga U20 in Erlangen statt. Mein Dank gilt Manuel Milling und vor allem Wolfgang Kölbl, die das Fahren übernahmen. Im ersten Spiel konnte man gegen die etwas stärker einzuschätzende Mannschaft aus Kareth-Lappersdorf ein wichtiges und verdientes Unentschieden erzielen. Damit konnte man sich sogar schon auf Platz 5 vorschieben. Bei drei Absteigern war das somit ein Nichtabstiegs-Platz. In der letzten Runde ging es noch gegen den Tabellenletzten aus Kelheim. Aufgrund der Aufstellung waren wir klarer Favorit. Leider kam es ganz anders. Die Spieler waren wohl nicht mehr ganz bei der Sache, da sie bereits jetzt schon glücklich über den wohlmöglichen Klassenerhalt waren. Das Spiel ging überraschend verloren. Nachdem aber München-Süd-Ost ebenso verlor, blieb uns Platz 5 und damit der überragende Klassenerhalt in der Bayernliga. Dieser Erfolg wird durch die abschließende Niederlage nicht getrübt, zumal der Sprung auf Platz 4 nicht mehr möglich war. Nachdem unser Team (in der gleichen Aufstellung!!) im Vorjahr abgestiegen war und trotzdem noch einmal die Klasse spielen durfte (nicht genügend Aufsteiger), konnte man nun gleich drei Mannschaften hinter sich lassen und den Klassenerhalt feiern. Leider müssen wir uns nun darüber Gedanken machen, wie es in der nächsten Saison weitergeht. Mit Alex Billing, Manuel Milling und Ines Kölbl verlassen altersbedingt gleich drei Spieler die Mannschaft. Nichts desto trotz, sind wir stolz, dass wir über zwei Jahre hinweg in der höchsten Jugendliga spielen konnten. Für einen kleinen Verein wirklich ein tolles Erfolgserlebnis!!! Hier auch noch einmal ein Dankeschön an alle Spieler, die zuverlässig und pflichtbewusst in der Saison gespielt haben und an alle Fahrer, da die Wegstrecken ziemlich lang waren.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

6. Runde am 02.03.13 |
2 SK Klosterlechfeld DWZ ELO TSV Kareth-Lappersdorf DWZ ELO 3 – 3
1 1 Kölbl, Jonathan 1900 1907 1 Eichinger, Christoph 1988 1963 0 – 1
2 2 Billing, Alexander 1859 1886 2 Melcher, Matthias 1907 1918 ½ – ½
3 3 Milling, Manuel 1702 1865 3 Kaiser, Dominik 1830 1 – 0
4 4 Kölbl, Ines 1691 1789 4 Zwetz, Jasmin 1751 ½ – ½
5 5 Müller, Georg 1745 1828 5 Klausmann, Leonard 1449 1 – 0
6 9 Nebel, Joshua 1017 8 Henning, Anton 1147 0 – 1
Schnitt: 1652 1855 Schnitt: 1678 1940
7. Runde am 02.03.13 |
2 SK Kelheim DWZ ELO SK Klosterlechfeld DWZ ELO 4 – 2
1 2 Arnold, Sebastian 1803 1 Kölbl, Jonathan 1900 1907 ½ – ½
2 3 Kellner, Christian 1645 2 Billing, Alexander 1859 1886 1 – 0
3 4 Karl, Christian 1490 3 Milling, Manuel 1702 1865 1 – 0
4 5 Karl, Thomas 1485 4 Kölbl, Ines 1691 1789 0 – 1
5 6 Obermeier, Johannes 1501 5 Müller, Georg 1745 1828 1 – 0
6 11 Fritsch, Julian 1173 9 Nebel, Joshua 1017 ½ – ½
Schnitt: 1516 Schnitt: 1652 1855

Tabelle:

U20 Bayernliga

2012/2013

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SC Forchheim ** 3 4 5 0 11 – 1 23,5 – 12,5
2. SC Erlangen ** 5 4 6 0 10 – 2 27,5 – 8,5
3. SC Vaterstetten 3 ** 4 4 4 7 – 5 19,0 – 17,0
4. TSV Kareth-Lappersdorf 2 1 ** 3 3 6 – 6 16,0 – 20,0
5. SK Klosterlechfeld 2 2 3 ** 4 2 0 3 – 9 14,5 – 21,5
6. SK München Südost I 1 ½ 2 3 2 ** 4 3 – 9 12,5 – 23,5
7. SK Kelheim 0 2 4 2 ** 2 – 10 13,0 – 23,0
8. SG Büchenbach/Roth 0 0 0 ** 0 – 0 0,0 – 0,0

Guter 4. Platz für U12-Mannschaft in Schwaben

Der zweite Spieltag der Schwäbischen U12-Mannschaftsmeisterschaft fand am 02.03. diesmal in Klosterlechfeld statt. Ich übernahm die Turnierleitung, Christiane die komplette Organisation mit vielen fleißigen Helfern (Manuel Jahn, Herr Dauenhauer, …). Damit konnten wir für eine reibungslose Durchführung als Ausrichter sorgen und erhielten viel Lob und Anerkennung.

Aus sportlicher Sicht lief es leider nicht so erfolgreich. Wir wussten im Vorfeld, dass unsere gute Zwischenplatzierung schwer zu verteidigen war, zumal wir noch gegen die beiden spielstarken Mannschaften Post-SV Memmingen und Rochade Augsburg antreten mussten. Wir traten heute in folgender Aufstellung an: David Haas, Maxim Dauenhauer, Pascal und Marcel King. Gegen Rochade Augsburg verlor Maxim leider sehr schnell, nachdem er ungewöhnlicher Weise ein Matt übersah. Marcel spielte zu Beginn hervorragend und verschaffte sich Materialvorteil. Leider machte er danach zwei Fehler, die zum Partieverlust führte. Nachdem Marcel und Pascal aber erst ein halbes Jahr spielen, fehlt ihnen einfach noch die Erfahrung und Spielpraxis. David musste dann ebenfalls seine Partie abgeben, nachdem er leider heute keinen guten Tag erwischte. Pascal spielte über 1,5 Stunden und hatte zwischenzeitlich einen Turm mehr. Auch hier fehlte leider die nötige Spielerfahrung um den Punkt einzufahren. Im zweiten Spiel gegen Memmingen mussten Marcel und auch Pascal schnell feststellen, dass ihre Konzentration leider nicht mehr ausreichend war. Marcel spielte wieder stark auf und wurde dann leider Matt gesetzt. Pascal war leider im Endspiel, trotz Bauernmehrheit, unterlegen. Sie werden aber sicher mit jeder weiteren Partie stärker werden. David hatte zunächst eine Figur mehr, spielte aber dann unglücklich weiter und hatte dann noch einen Black-Out. Maxim hatte sich von seiner Niederlage schnell erholt und konnte seinen DWZ-Gegner komplett dominieren. Der zweite Mannschaftskampf ging damit ebenso verloren. Am Ende konnten wir aber einen guten 4. Platz (bei 6 Mannschaften) in Schwaben belegen und können sehr zufrieden sein. Weitere Erfahrung und Spielpraxis werden wir in zwei Wochen bei der Offenen Bayerischen U12-Mannschaftsmeisterschaft in Windach sammeln.

Von: Alexander King (1. Jugendleiter)

 

 

4. Runde am 02.03.13

2 Schachklub Rochade Augsburg DWZ SK Klosterlechfeld DWZ 4 – 0
1 1 Ungerer, Lorenz 913 1 Haas, David 1073 1 – 0
2 2 Kudria, Benno 2 Dauenhauer, Maxim 1 – 0
3 3 Kudria, Alessio 10 King, Pascal 1 – 0
4 4 Avci, Devran 11 King, Marcel 1 – 0
Schnitt: 913 Schnitt: 1073

 

                                                 5. Runde am 02.03.13
2 SK Klosterlechfeld DWZ Post-SV Memmingen e.V. DWZ 1 – 3
1 1 Haas, David 1073 1 Schneider, Lucas 806 0 – 1
2 2 Dauenhauer, Maxim 2 Fries, Siegfried 821 1 – 0
3 10 King, Pascal 7 Rachmann, Daniel 0 – 1
4 11 King, Marcel 8 Schmidt, Andreas 0 – 1
Schnitt: 1073 Schnitt: 813

Endtabelle:

U12    2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MPkt BPkt
1. SK Buchloe ** 4 4 4 4 3 10 – 0 19,0 – 1,0
2. Post-SV Memmingen e.V. 0 ** 2 3 4 4 7 – 3 13,0 – 7,0
3. Schachklub Rochade Augsburg 0 2 ** 4 2 6 – 4 10,5 – 9,5
4. SK Klosterlechfeld 0 1 0 ** 4 – 6 7,0 – 13,0
5. Schachclub Burlafingen 0 0 2 ** 3 3 – 7 6,5 – 13,5
6. SC Dillingen 1 0 ½ 1 ** 0 – 10 4,0 – 16,0