Kategorie-Archiv: 2. Mannschaft

Überraschender Sieg gegen Landsberg I in der Kreisklasse

Bei unserer dritten Runde in der Kreisklasse konnten wir mit dem Schachklub Landsberg eine starke Mannschaft als Gäste begrüßen. Nachdem aber auch wir – mit Ausnahme von mir, gesperrt aufgrund Einsatz in der ersten Mannschaft- mit Bestbesetzung antreten konnten waren durchaus Chancen bei einer spannenden Begegnung zu erwarten.

Auf Brett 7 spielte Toni engagiert und konnte sich im Mittelspiel vom Gegner einen Zentrumsbauern schnappen wofür der Gegner allerdings eine offene e-Linie für seine Schwerfiguren erhielt. Leider übersah Toni eine zwingende Kombination als Herr Krüger seinen Turm und Dame auf die siebte Reihe bringen konnte was in den Partieverlust endete und Landsberg 0-1 in Führung ging.

Erik am vierten Brett musste Erik in der Eröffnung einen Bauern hergeben, hatte dafür aber das Läuferpaar. Durch geschicktes Spiel am Damenflügel konnte Erik sich am Ende aber noch das Remis sichern. 0,5-1,5

Ines positionierte frühzeitig ihre Figuren Richtung gegnerischer Königsstellung fand aber leider kein Durchkommen. Nachdem schon 1,5 Stunden ihrer Zeit abgelaufen war musste sie dann ihre Damen abtauschen wodurch die Angriffsambitionen zum erliegen kamen. Bei recht komplizierter Stellung und Zeitnot musste sie leider aufgeben. 0,5-2,5

Wolfgang mit den weißen Steinen an Brett 2 konnte sich frühzeitig einen starken Bauern auf e5 etablieren und schuf damit auf dem Feld d6 einen schönen Vorposten für seinen Springer. Den von ihm aufgestellten Drohungen am Königsflügel konnte allerdings Schachfreund Jehle mit guter Verteidigung entgegenwirken. Durch eine kleine Falle im späteren Spielverlauf konnte sich Wolfgang aber dann entscheidenen Vorteil erarbeiten was sich in den Anschlußtreffer für uns auswirkte 1,5-2,5

Flo konnte durch druckvolles Spiel am Damenflügel sich zwei Mehrbauern sichern, davon ein Freibauer und diesen bis auf die siebte Reihe verschieben wodurch sein Gegner nur noch mit seinen zwei verbliebenen Leichtfiguren reagieren konnte. Leider machte er es sich viel zu schwer indem er einen Springer für einen weiteren Mehrbauern opferte – in bereits gewonnener Stellung-. Die Partie mündete eigentlich in eine Remisstellung allerdings übersah sein Gegner die korrekte Abwicklung und Flo steuerte einen Punkt zum Ausgleich bei. 2-5-2-5

Stefan an Brett 3 spielte konzentriert, tauschte vorteilhaft ab und nahm einen isolierten Bauern des Gegners unter Beschuß. Am Ende der Partie konnte er durch Fesselung sich eine Leichtfigur mehr sichern wodurch wir erstmals in Führung gingen 3,5-2-5

Joshua bekam schon in der Eröffnung Probleme nachdem sich sein Gegner einen Zentrumbauer durch ein Zwischenschach sicherte. Durch ungenaues Figurenspiel verpasste es Joshua aber dann sich für den Minusbauern wenigstens einen kleinen Ausgleich zu verschaffen und die Rochade des Gegners kaputt zu machen. Es kam noch schlimmer daß er einen Abtausch übersah und Schachfreund Wieser seine Dame und Turm mit einem Läuferspieß aufs Korn nehmen konnte wodurch die Qualität auch noch weg war. Er hielt sich allerdings tapfer und versuchte aus der Partie noch was rauszuholen aber irgendwann war die Materialüberlegenheit vom Gegner doch zu viel und er musste die Partie verloren geben.

Pawel kam eine halbe Stunde zu spät, er konnte aber durch konzentriertes Spiel sich eine etwas dynamischere Stellung als der Gegner sichern. Die Zeitnot bewältigten beide Gegner sehr gut, war sehr spannend zum Zuschauen. Im Endspiel übersah Schachfreund Melber dann einen Läuferzug welcher Pawel dann eine Leichtfigur mehr einbrachte. Durch weiter souveränes Spiel sicherte sich Pawel den entscheidenden Siegpunkt für Landsberg 4,5 zu 3,5.

Nach der knappen und unglücklichen Niederlage gegen Bobingen und dem Sieg gegen Buchloe II und Landsberg I befinden wir uns derzeit auf Platz 2 der Kreisligatabelle weshalb wir dieses Jahr hoffentlich nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben sollten.

Manuel Jahn

3. Runde am 14.01.17 |
1 SK Klosterlechfeld II DWZ TSV Landsberg 1882 I DWZ 4½ – 3½
1 1 Poniatowski, Pawel 1 Melber, Thomas 1908 1 – 0
2 2 Koelbl, Wolfgang 1802 2 Jehle, Manfred 1728 1 – 0
3 4 Hoffmann, Stefan 1669 3 Maier, Josef 1716 1 – 0
4 5 Lehmann, Erik 1675 4 Granvogl, Heinz, Dr. 1738 ½ – ½
5 6 Kölbl, Ines 1692 5 Golovnya, Aleksandr 1619 0 – 1
6 7 Kaspar, Florian 1568 7 Tinkl, Hubert 1531 1 – 0
7 8 Fischer, Anton 1457 8 Krueger, Peter 1415 0 – 1
8 23 Nebel, Joshua 1444 15 Wieser, Michael 1726 0 – 1
Schnitt: 1615 Schnitt: 1672

Kreisklasse    2016/2017

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Bobingen ** 4 – 2 13,5 – 10,5
2. SK Klosterlechfeld II ** 4 – 2 12,5 – 11,5
2. SK Krumbach II ** 2 6 4 – 2 12,5 – 11,5
4. TSV Landsberg 1882 I ** 5 2 – 2 8,5 – 7,5
4. SC Schwabmünchen I 6 ** 2 – 2 8,5 – 7,5
6. SV Stauden I 3 ** 5 2 – 2 8,0 – 8,0
7. SK Buchloe II 2 3 ** 0 – 6 8,5 – 15,5

Klosterlechfeld II nur Unentschieden gegen Schwabmünchen I

Nur mit sieben Spielern, davon zwei Ersatzspieler konnte die Zweite in der Kreisklasse gegen Schwabmünchen I antreten. Mit nur einen Sieg und 6 Remis!!, konnte man die kampflose Partie nicht mehr kompensieren und kam nur zu einem 4-4 Unentschieden. Damit wurde wohl die letzte Chance auf den Meistertitel vertan!

Ein genauer Bericht der Mannschaft liegt nicht vor!

6. Runde am 05.04.14 |
1 SK Klosterlechfeld II DWZ SC Schwabmünchen DWZ 4 – 4
1 1 Birnbaum, Karsten 1934 2 Hiller, Karl 1766 ½ – ½
2 2 Koelbl, Wolfgang 1862 3 Redemann, Dietmar 1647 – – +
3 4 Kölbl, Ines 1662 4 Brinz, Christian 1726 ½ – ½
4 5 Jahn, Manuel 1834 5 Hiller, Bernhard 1616 ½ – ½
5 6 Dietrich, Holger 1769 8 Kahler, Kurt 1619 ½ – ½
6 8 Billing, Alexander 1827 11 Zeilinger, Reinhard 1505 1 – 0
7 16 Förster, Christian 1315 15 Billing, Oliver 1552 ½ – ½
8 19 Kaspar, Florian 1591 35 Weser, Thomas 1621 ½ – ½
Schnitt: 1724 Schnitt: 1631

Weitere Ergebnisse:

6. Runde am 05.04.14 |
1 SK Klosterlechfeld II SC Schwabmünchen 4 – 4
2 SK Buchloe I SK Königsbrunn II 6½ – 1½
3 SV Stauden I SK Bobingen II 4 – 4

Tabelle:

Kreisklasse  2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Bobingen I ** 5 6 3 8 – 2 27,0 – 13,0
2. SK Klosterlechfeld II 3 ** 4 5 7 – 3 26,0 – 14,0
3. SK Buchloe I 2 ** 4 6 7 – 3 24,0 – 16,0
4. SC Schwabmünchen 5 4 4 ** 5 6 – 4 21,5 – 18,5
5. SK Bobingen II 3 2 ** 4 5 3 – 7 15,5 – 24,5
6. SV Stauden I ½ 4 ** 3 – 7 15,0 – 25,0
7. SK Königsbrunn II 3 3 ** 2 – 10 15,0 – 33,0

Klosterlechfeld II verliert Spitzenspiel in der Kreisklasse.

Eine überraschende Niederlage gab es für die Zweite im Spitzenspiel gegen Bobingen I. Man mußte sich mit 5-3 geschlagen geben. Der Meisertitel wurde damit vermutlich verspielt, da man das wesentlich schwerere Restprogramm gegenüber Bobingen hat. Nähere Informationen von der Mannschaft liegen leider nicht vor!

3 SK Bobingen I DWZ SK Klosterlechfeld II DWZ 5 – 3
1 1 Zapf, Alexander 1876 2 Koelbl, Wolfgang 1862 1 – 0
2 2 Schudra, Wassili 1882 3 Kölbl, Jonathan 1829 ½ – ½
3 3 Glaab, Holger, Dr. 1705 4 Kölbl, Ines 1689 ½ – ½
4 4 Jäger, Viktor 1515 5 Jahn, Manuel 1830 0 – 1
5 5 Becker, Dieter 1495 6 Dietrich, Holger 1769 1 – 0
6 7 Kienle, Paul 1464 7 Hoffmann, Stefan 1712 1 – 0
7 10 Nieberle, Cornelia 1630 8 Billing, Alexander 1827 0 – 1
8 13 Keymling, Detlev Jürgen, Dr. 1538 19 Kaspar, Florian 1513 1 – 0
Schnitt: 1638 Schnitt: 1753

Alle Ergebnisse:

5. Runde am 15.03.14 |
1 SK Königsbrunn II SV Stauden I 4½ – 3½
2 SC Schwabmünchen SK Buchloe I 4 – 4
3 SK Bobingen I SK Klosterlechfeld II 5 – 3

Tabelle:

Kreisklasse  2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Bobingen I ** 5 3 6 8 – 2 27,0 – 13,0
2. SK Klosterlechfeld II 3 ** 5 6 – 2 22,0 – 10,0
3. SC Schwabmünchen 5 ** 4 5 5 – 3 17,5 – 14,5
3. SK Buchloe I 2 4 ** 6 5 – 3 17,5 – 14,5
5. SK Königsbrunn II 3 ** 3 2 – 8 13,5 – 26,5
6. SK Bobingen II 3 2 5 ** 2 – 6 11,5 – 20,5
7. SV Stauden I ½ ** 2 – 6 11,0 – 21,0

Klosterlechfeld II weiter siegreich!

Trotz dreier Ersatzspieler, bleibt die Zweite weiter auf Erfolgskurs. Gegen 6 Königbrunner, gab es einen ungefärdeten Sieg. Ein Bericht der Mannschaft liegt leider nicht vor.

2 SK Königsbrunn II DWZ SK Klosterlechfeld II DWZ 1½ – 6½
1 1 Grimm, Sven 2104 1 Birnbaum, Karsten 1928 – – +
2 2 Koppmann, Peter 1741 2 Koelbl, Wolfgang 1856 0 – 1
3 3 Michel, Kilian 1801 3 Kölbl, Jonathan 1772 – – +
4 4 Scholz, Peter 1645 5 Jahn, Manuel 1830 0 – 1
5 6 Dietl, Robert 1840 7 Hoffmann, Stefan 1712 ½ – ½
6 12 Rether, Adolf 1477 16 Förster, Christian 1315 ½ – ½
7 15 Roser, Friedrich 1468 19 Kaspar, Florian 1426 ½ – ½
8 16 Kott, Peter 27 Regal, Christian 1669 0 – 1
Schnitt: 1725 Schnitt: 1688

Weitere Ergebnisse:

3. Runde am 18.01.14 |
1 SK Bobingen II SK Buchloe I 2 – 6
2 SK Königsbrunn II SK Klosterlechfeld II 1½ – 6½
3 SC Schwabmünchen SK Bobingen I 5 – 3

Tabelle:

Kreisklasse  2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld II ** 5 6 – 0 19,0 – 5,0
2. SK Bobingen I ** 3 4 – 2 16,0 – 8,0
3. SK Buchloe I ** 6 4 – 0 11,5 – 4,5
4. SC Schwabmünchen 5 ** 5 4 – 0 10,0 – 6,0
5. SK Bobingen II 3 2 ** 0 – 6 6,5 – 17,5
6. SK Königsbrunn II 3 ** 0 – 6 6,0 – 18,0
7. SV Stauden I ½ ** 0 – 4 3,0 – 13,0

Hart erkämpfter Sieg gegen Bobingen II in der Kreisklasse

Am 23.11.2013 hatten wir ein Heimspiel und empfingen die zweite Mannschaft aus Bobingen welche letztes Jahr von der A-Klasse in die Kreisklasse aufgestiegen waren. Normalerweise wäre der Favoritenstatus eindeutig auf unserer Seite gewesen allerdings mussten wir mit Stefan, Karsten und  Alex gleich 3 Stammspieler ersetzen -für welche Joshua Nebel, Stefan Riedmiller und Manuel Milling einsprangen vielen Dank hierfür – und auch die zweite Mannschaft aus Bobingen war mit guten und erfahrenen Spielern besetzt.

Nach ca. 2 Stunden einigten sich an Brett 7 Stefan Riedmiller und sein Gegner Ludwig Lang auf Remis nachdem Stefan ein Dauerschach setzen konnte in komplizierter Stellung und Materialnachteil. Allerdings wäre eventuell ein weiteres Opfer möglich gewesen um die Partie doch zu gewinnen welches allerdings schwierig zu sehen und berechnen war, weshalb das Remis in Ordnung ging.

Holger hatte einen schlechten Abend erwischt und mit Dr. Keymling einen ernstzunehmenden Gegner, er machte bei einem Abtausch im Mittelspiel einen Fehler und musste im Endspiel mit einer Leichtfigur weniger auf seinen Freibauern hoffen. Dieser reichte allerdings nicht mehr um der Partie nochmals eine Wende zu geben und musste aufgeben. Somit waren wir anfangs der Begegnung sogar 0,5 zu 1,5 Punkte hinten. Zu diesem Zeitpunkt hatten Jonathan und ich schon Stellungsvorteile in unserer Partie, Joshua musste mit einem Bauer weniger schon im Endspiel kämpfen 3 Partien waren noch ausgeglichen.

Meine Partie war sodann bald als nächstes zuende nachdem ich anfangs zuerst nicht gut aus der Eröffnung kam konnte ich meine Königsbauern vorstoßen und immer mehr Raum gewinnen und damit Julia Nieberles Figuren immer mehr zusammendrängen. Nachdem sie nach einer von mir gestellten Falle eine Leichtfigur gegen Bauer verlor und in schlechterer Stellung dann noch eine Qualität hergeben musste gab sie auf und ich konnte für den Ausgleich sorgen.

Jonathans Gegnerin Cornelia Nieberle ist eine gute Spielerin konnte ihm aber auf langer Sicht  dann doch nicht genug entgegensetzen und Jonathan konnte kurz darauf ebenfalls seine Vorteile in der Partie  in einen vollen Punkt verwerten.

Auf Brett 3 spielte Ines wie immer konzentriert und zeitinensiv 😀 allerdings konnte sie aufgrund einer Unachtsamkeit von Georg Nieberle Jr. Ihm die Dame mopsen und eine Zeitnot in dieser Partie verhindern.

Manuel Milling konnte gegen seinen DWZ-schwächeren Gegner Kevin Degle leider nicht sein ganzes Können in die Wagschale legen und musste sich nach einem Endspiel welches totremis war in ein solches einwilligen.

Kurz darauf musste sich Joshua nach hartem Kampf seinem Gegner Panzer, Manfred  ergeben nachdem dieser im Bauernendspiel schon 2 Freibauern sich sichern konnte. Damit spielte nur noch Brett 1 (die Wolfgangs) beim Stand von 4-3 für Klosterlechfeld.

Unser Wolfgang hatte im Turm/Bauernendspiel einen Mehrbauern und lehnte sogar ein Remisangebot von Schachfreund Friedrich ab obwohl das den sicheren Sieg bedeutet hätte. Er spielte allerdings konzentriert mit seinem Freibauern weiter und konnte sich nach einem unbedachten Schlagen eines Bauerns von W. Friedrich eine unabwendbare Bauernumwandlung drohen und damit den 5-3 Sieg von Klosterlechfeld sicher machen.

Im Anschluß der Begegnung hatten wir und einige Spieler aus Bobingen noch einen schönen Abend im Südwärts in Hurlach, wo wir es uns gut gingen ließen und den einen oder anderen Drink genossen. Werner und Christian Förster stießen auch noch zu uns, und wir konnten das Spiel in einem  geselligen Abend abschließen.

 

2 SK Klosterlechfeld II DWZ SK Bobingen II DWZ 5 – 3
1 2 Koelbl, Wolfgang 1844 1 Friedrich, Wolfgang 1798 1 – 0
2 3 Kölbl, Jonathan 1852 2 Nieberle, Cornelia 1630 1 – 0
3 4 Kölbl, Ines 1693 3 Nieberle, Georg jun. 1560 1 – 0
4 5 Jahn, Manuel 1830 4 Nieberle, Julia 1542 1 – 0
5 6 Dietrich, Holger 1769 5 Keymling, Detlev Jürgen, Dr. 1539 0 – 1
6 15 Milling, Manuel 1722 6 Degle, Kevin 1510 ½ – ½
7 17 Riedmiller, Stefan 1319 8 Lang, Ludwig 1089 ½ – ½
8 18 Nebel, Joshua 1338 16 Panzer, Manfred 1220 0 – 1
Schnitt: 1670 Schnitt: 1486

 

2. Runde am 23.11.13 |
1 SK Bobingen I SK Königsbrunn II 6½ – 1½
2 SK Klosterlechfeld II SK Bobingen II 5 – 3
3 SK Buchloe I SV Stauden I 5½ – 2½

Kreisklasse   2013/2014

 

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Bobingen I ** 4 – 0 13,0 – 3,0
2. SK Klosterlechfeld II ** 5 4 – 0 12,5 – 3,5
3. SK Buchloe I ** 2 – 0 5,5 – 2,5
4. SC Schwabmünchen ** 5 2 – 0 5,0 – 3,0
5. SK Königsbrunn II 3 ** 0 – 4 4,5 – 11,5
5. SK Bobingen II 3 ** 0 – 4 4,5 – 11,5
7. SV Stauden I ½ ** 0 – 4 3,0 – 13,0

Klarer Sieg der Zweiten gegen den SV Stauden

Nachdem in der A-Klasse bereits vor zwei Wochen die Saison mit dem vereinsinternen Duell zwischen Klosterlechfeld III und Klosterlechfeld IV begonnen hatte, startete letzten Samstag auch unsere zweite Mannschaft der Kreisklasse. Sie bezwang trotz zweier Ausfälle (Alexander Billing und Manuel Jahn) die Mannschaft der Stauden in Walkertshofen mit 7,5 : 0,5.

Der vorherzusehende Niveauunterschied zeichnete sich schon früh ab. Für das 1 : 0 sorgte schon früh Karsten Birnbaum an Brett 1, gefolgt von dem 2:0 von Stefan Hoffmann an Brett 5. Kurz darauf folgte der einzige Punktverlust für die Lechfelder: Holger Dietrich gab ein Remis ab. Zu diesem Zeitpunkt konnte man den Sieg von Klosterlechfeld allerdings schon seit längerem absehen. Wolfgang Kölbl hatte an Brett 2 deutlichem Materialvorteil, Jonathan Kölbl hatte an Brett 3 einen erdrückenden Freibauern und auch Ines Kölbl hatte seit ihrer früh gewonnenen Leichtfigur ihre Stellung noch deutlich verbessert. Somit dauerte es nicht lange bis Familie Kölbl mit einem 5,5:0,5 den Sack zu machte. Somit waren nur noch die beiden Aushilfen Manuel Milling (Brett 7) und Martin Hoffmann (Brett 8) am Brett. Martin spielte nach einem Figurenopfer einen starken Angriff und zwang somit seinen Gegner in die Knie. Manuels Gegner wehrte sich lange gegen jeglichen Angriff. Am  Ende zahlte sich das Durchhalten für Manuel aus und er zwang seinen Gegner mit zwei Mehrbauern in ein Grundlinienmatt und sicherte dem SK Klosterlechfeld nach etwa 4:30 Stunden Spielzeit das 7,5 : 0,5.

1. Runde am 19.10.13 |
1 SV Stauden I DWZ SK Klosterlechfeld II DWZ ½ – 7½
1 3 Reim, Walter 1640 1 Birnbaum, Karsten 1928 0 – 1
2 5 Singl, Stefan 1692 2 Koelbl, Wolfgang 1844 0 – 1
3 7 Schuster, Reinhold 1744 3 Kölbl, Jonathan 1852 0 – 1
4 8 Loder, David 1638 4 Kölbl, Ines 1693 0 – 1
5 9 Lutz, Karl 1626 6 Dietrich, Holger 1769 ½ – ½
6 10 Müller, Rolf 1452 7 Hoffmann, Stefan 1712 0 – 1
7 11 Lutzenberger, Hermann 1456 15 Milling, Manuel 1722 0 – 1
8 12 Weber, Fritz 1409 31 Hoffmann, Martin 1578 0 – 1
Schnitt: 1582 Schnitt: 1762

Kantersieg der Zweiten gegen Könisgbrunn II

In der 5. Runde der Kreisklasse Mittelschwaben konnte unsere Zweite wieder fleißig Brettpunkte sammeln. Gegen Königsbrunn II, gab es einen souveränen 7-1 Erfolg!!

5. Runde am 09.03.13 |
1 SK Klosterlechfeld II DWZ SK Königsbrunn II DWZ 7 – 1
1 1 Billing, Alexander 1859 2 Michel, Kilian 1771 + – –
2 2 Birnbaum, Karsten 1933 4 Koppmann, Peter 1780 1 – 0
3 3 Koelbl, Wolfgang 1903 6 Tschiedel, Erwin 1698 1 – 0
4 4 Kölbl, Ines 1691 10 Pilhöfer, Bernd 1513 0 – 1
5 5 Hoffmann, Stefan 1694 13 Owca, Kamil 1528 1 – 0
6 6 Milling, Manuel 1702 14 Rether, Adolf 1415 1 – 0
7 7 Jahn, Manuel 1771 17 Strasser, Adalbert 1310 1 – 0
8 8 Dietrich, Holger 1773 25 Nachmeldung 1 – 0

Alle Ergebnisse:

5. Runde am 09.03.13 |
1 SK Klosterlechfeld II SK Königsbrunn II 7 – 1
2 SV Stauden I SK Bobingen I 4½ – 3½
3 SC Schwabmünchen I SK Krumbach III 6½ – 1½

Tabelle:

Kreisklasse   2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld II ** 4 6 7 7 9 – 1 29,5 – 10,5
2. SC Schwabmünchen I ** 6 6 – 2 19,5 – 12,5
3. SK Bobingen I 4 ** 5 7 5 – 3 19,5 – 12,5
4. SK Buchloe I 2 3 ** 5 4 – 4 15,5 – 16,5
4. SV Stauden I 2 ** 4 – 4 15,5 – 16,5
6. SK Königsbrunn II 1 1 3 ** 6 2 – 6 11,0 – 21,0
7. SK Krumbach III 1 2 ** 0 – 10 9,5 – 30,5

Schwacher Auftritt der 2. Mannschaft gegen Bobingen

In der vierten Runde der Kreisklasse mussten wir in Bobingen antreten. Die Gegner hatten bis jetzt ihre beiden Spiele souverän gewonnen (1. Runde spielfrei) und konnten eine starke Mannschaft aufweisen, weshalb sie inzwischen unser ärgster Konkurrent für den Aufstieg waren.

Zu allem Ärger musste ich für dieses vorentscheidende Spiel noch meine halbe Mannschaft ersetzen, nachdem Holger, Wolfgang, Alex und Ines aus verschiedenen Gründen absagen mussten. Als Ersatz konnte ich Dennis Heinl, Andrea Fischer und Stefan Riedmiller verpflichten. Das Brett 1 ließen wir aus taktischen Gründen kampflos laufen.

Die Begegnung fing für uns gar nicht schlecht an, nachdem Dennis auf Brett 7 seine Partie nach seiner Standarderöffnung Bird souverän gewann und seinem Gegner (Kevin Degle) keine Chance lies, allerdings war dies nicht sehr überraschend nachdem dieser Punkt eigentlich fest eingeplant war. Andrea hatte leider nicht so viel Glück, sie geriet schon in der Eröffnung in Schwierigkeiten durch eine Reti-Eröffnung mit Zugumstellung des Gegners. Nach ein paar Zügen hatte sie einen Triplebauern und stand einfach schlecht was den Verlust der Partie zur Folge hatte. Über die Partie von Karsten an Brett 2 gegen Vasili Schudra kann ich leider nicht viel sagen, nur daß Karsten auch schon recht früh die Segel streichen musste und Bobingen 3-1 in Führung ging. Nachdem Stefan Riedmiller schon eine Leichtfigur hinten war aber versuchte sein Spiel zu verkomplizieren, Manuel Milling seine anfangs gute Stellung durch einen Stellungsfehler rapide verschlechterte und ich auch einen Bauern hinten lag schien es auf einen rabenschwarzen Tag herauszulaufen.

Gott sei Dank konnte Stefan Hoffmann kurz danach seine Partie gewinnen und so den Anschlußtreffer zum 3-2 feiern, wodurch wieder ein kleiner Lichtblick für uns entstand. Stefan Riedmiller konnte schließlich dem Stellungs- und Materialvorteil seines Gegners Degle Walter nichts mehr entgegensetzen und musste aufgeben. Dadurch konnte Bobingen seinen vierten Punkt verbuchen und sich mindestens ein unentschieden sichern. Natürlich kamen dann für die beiden „Manus“ sofort zeitgleich remisgebote von den Gegnern. Auf Anfrage von Herrn Milling lehnte ich dieses für ihn bzw. ebenfalls für meine Partie ab obwohl wir eher auf Verlust standen als auf Sieg. Manus Gegner spielte allerdings viel zu schnell, so daß er auf einmal einige Bauern verlor und Manu plötzlich Freibauern zu Gute stehen hatte und schließlich seinem Gegner doch den Punkt abringen konnte. In meiner Partie konnte ich ebenfalls einen Freibauern erkämpfen, welcher allerdings nicht mehr entscheidend war da Schachfreund Becker leider einen kleinen Blackout hatte und einzügig seinen Turm einstellte. Nachdem dieser die ganze Partie eigentlich sehr gut gespielt hatte war dieser Einsteller natürlich doppelt bitte, zudem der sicher geglaubte Sieg von Bobingen doch noch in ein 4-4 Unentschieden revidiert werden musste.

Insgesamt lief das Match für uns sehr glücklich, allerdings konnten wir so unsere Aufstiegschancen bewahren. Jetzt geht die Jagd nach den Brettpunkten los, da Bobingen und wir bis jetzt die gleiche Mannschaftspunktausbeute haben.

Bericht Manuel Jahn (Mannschaftsführer)

                                                      Kreisklasse 4. Runde
2 SK Bobingen I DWZ SK Klosterlechfeld II DWZ 4 – 4
1 1 Zapf, Alexander 1879 1 Billing, Alexander 1839 + – –
2 2 Schudra, Wassili 1842 2 Birnbaum, Karsten 1933 1 – 0
3 5 Jäger, Viktor 1570 5 Hoffmann, Stefan 1694 0 – 1
4 6 Kienle, Paul 1485 6 Milling, Manuel 1749 0 – 1
5 7 Becker, Dieter 1510 7 Jahn, Manuel 1771 0 – 1
6 8 Degle, Walter 1535 16 Riedmiller, Stefan 1249 1 – 0
7 11 Degle, Kevin 1548 26 Heinl, Dennis 1842 0 – 1
8 12 Keymling, Detlev Jürgen, Dr. 29 Fischer, Andrea 1502 1 – 0
Schnitt: 1624 Schnitt: 1697

Alle Ergebnisse:

4. Runde am 02.02.13 |
1 SK Krumbach III SV Stauden I 2½ – 5½
2 SK Bobingen I SK Klosterlechfeld II 4 – 4
3 SK Königsbrunn II SK Buchloe I 3 – 5

Tabelle:

Kreisklasse  2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld II ** 4 6 7 7 – 1 22,5 – 9,5
2. SK Bobingen I 4 ** 5 7 5 – 1 16,0 – 8,0
3. SK Buchloe I 3 ** 2 5 4 – 4 15,5 – 16,5
4. SC Schwabmünchen I 6 ** 4 – 2 13,0 – 11,0
5. SV Stauden I 2 ** 2 – 4 11,0 – 13,0
6. SK Königsbrunn II 1 3 ** 6 2 – 4 10,0 – 14,0
7. SK Krumbach III 1 2 ** 0 – 8 8,0 – 24,0

Überzeugender Sieg der Zweiten gegen Krumbach III

In der 3. Runde der Kreisklasse hatten wir Krumbach III zu Gast. Nach Anfangs ausgeglichenen Spiel konnten wir uns an den Brettern nach und nach Vorteile erspielen und einen klaren 7-1 Erfolg einfahren. Lediglich Alexander Billing am Spitzenbrett mußte sich geschlagen geben.

                                                      Kreisklasse 3. Runde
2 SK Klosterlechfeld II DWZ SK Krumbach III DWZ 7 – 1
1 1 Billing, Alexander 1839 2 Seidl, Jens 1851 0 – 1
2 2 Birnbaum, Karsten 1933 5 Fischer, Johann 1622 1 – 0
3 4 Kölbl, Ines 1715 9 Ewert, Thomas 1495 1 – 0
4 5 Hoffmann, Stefan 1694 10 Brosch, Franz 1457 1 – 0
5 6 Milling, Manuel 1749 11 Reincke, Eckhard 1553 1 – 0
6 7 Jahn, Manuel 1771 12 Malinowski, Erich 1350 1 – 0
7 8 Dietrich, Holger 1773 15 Mayer, Andreas 1178 1 – 0
8 26 Heinl, Dennis 1842 16 Pagel, Amadeus 1035 1 – 0
Schnitt: 1789 Schnitt: 1442

Alle Ergebnisse:

3. Runde am 12.01.13
1 SK Buchloe I SK Bobingen I 3 – 5
2 SK Klosterlechfeld II SK Krumbach III 7 – 1
3 SV Stauden I SC Schwabmünchen I 3½ – 4½

Tabelle:

Kreisklasse  2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld II ** 7 6 6 – 0 18,5 – 5,5
2. SC Schwabmünchen I ** 6 4 – 2 13,0 – 11,0
3. SK Bobingen I ** 5 7 4 – 0 12,0 – 4,0
4. SK Buchloe I 2 3 ** 2 – 4 10,5 – 13,5
5. SK Königsbrunn II 1 ** 6 2 – 2 7,0 – 9,0
6. SK Krumbach III 1 2 ** 0 – 6 5,5 – 18,5
7. SV Stauden I 2 ** 0 – 4 5,5 – 10,5

Klarer Sieg der Zweiten gegen Schwabmünchen I

Nach anfänglichen Problemen, erreichte die Zweite Mannschaft einen klaren Sieg gegen Schwabmünchen I.

 

2. Runde am 01.12.12 |
1 SC Schwabmünchen I DWZ SK Klosterlechfeld II DWZ 2½ – 5½
1 2 Redemann, Dietmar 1675 1 Billing, Alexander 1839 ½ – ½
2 3 Hiller, Karl 1756 2 Birnbaum, Karsten 1933 ½ – ½
3 4 Brinz, Christian 1722 3 Koelbl, Wolfgang 1894 0 – 1
4 6 Henke, Olaf 1666 4 Kölbl, Ines 1715 0 – 1
5 7 Hiller, Bernhard 1588 6 Milling, Manuel 1749 ½ – ½
6 8 Billing, Oliver 1589 7 Jahn, Manuel 1771 0 – 1
7 13 Kuechle, Kurt 1476 8 Dietrich, Holger 1773 0 – 1
8 14 Billing, Kerstin 1443 28 Schestak, Werner 1590 1 – 0
Schnitt: 1614 Schnitt: 1783

                                                                    Kreisklasse

                                                                                                                                                     2012/2013

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 MPkt BPkt
1. SK Klosterlechfeld II ** 6 4 – 0 11,5 – 4,5
2. SC Schwabmünchen I ** 6 2 – 2 8,5 – 7,5
3. SK Buchloe I 2 ** 2 – 2 7,5 – 8,5
4. SK Königsbrunn II ** 1 6 2 – 2 7,0 – 9,0
5. SK Bobingen I 7 ** 2 – 0 7,0 – 1,0
6. SK Krumbach III 2 ** 0 – 4 4,5 – 11,5
7. SV Stauden I 2 ** 0 – 2 2,0 – 6,0